Aktuelle News

Deutsche Hypo finanziert ‚Metropolitan‘ in Warschau

Die Deutsche Hypothekenbank finanziert als alleinige Darlehensgeberin den Ankauf des Büro- und Handelsgebäudes ‚Metropolitan‘ in Warschau. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich auf 133,4 Mio. Euro. Darlehnsnehmer ist ein von der RREEF Spezial Invest GmbH verwaltetes Sondervermögen.

Zu den Mietern der Immobilie zählen namhafte Adressen aus dem Finanz-, Immobilien- und Unternehmensberatungssektor. Entworfen vom renommierten Architekten Sir Norman Foster, gilt das 2003 erbaute ‚Metropolitan‘ als Ikone am Immobilienmarkt in Warschau. Mit rund 38.000 Quadratmeter vermietbarer Fläche steht der Glasbau im Zentrum der Hauptstadt auf einem der wichtigsten öffentlichen Plätze Warschaus, dem „Plac Pilsudskiego“, nur wenige Gehminuten von dem Präsidentenpalast entfernt. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Warschauer Nationaloper und die Ulica Nowy Swiat, ein Teil des historischen Warschauer Königswegs.

„Mit der Finanzierung des ‚Metropolitan‘ setzt die Deutsche Hypo ein echtes Ausrufezeichen auf dem polnischen Markt. Wir erweitern unser Finanzierungsportfolio um eine der bedeutendsten Immobilien in der Warschauer Innenstadt“, erklärt Andreas Pohl, Sprecher des Vorstands der Deutschen Hypo. Seit März 2014 ist die Deutsche Hypo mit einer Repräsentanz in Warschau vertreten. „Wir haben im polnischen Markt gut Fuß gefasst und verhandeln über weitere interessante Deals. Durch die überdurchschnittliche Entwicklung im europäischen Vergleich verfügt der polnische Markt über ein hohes Wachstumspotenzial im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung.“

Download

icon jp 'Metropolitan' Warschau 1.015 kB